Ratschen in Patschen – Rückblick

Ratschen einmal anders.

Auf Grund der aktuellen Situation konnte heuer das Brauchtum „Ratschen“ nicht so durchgeführt werden wie sonst. Trotzdem wollten die Ratschenkinder nicht auf das traditionelle Ratschen in der Osterzeit verzichten und machten das Beste daraus. Sie nahmen ihre Ratschen und  ratschten in Patschen zu Hause in ihren Gärten, auf den Terrassen und auf der Straße vor ihrem Haus, damit die Menschen in Dreistetten nicht ganz auf dieses schöne Brauchtum verzichten mussten.

Mehr als dreißig Kinder beteiligten sich bei der Aktion „Ratschen in Patschen“ und waren mit viel Eifer und Engagement dabei.

Ein großes Danke an die Kinder an dieser Stelle!

Von Haus zu Haus gehen war heuer leider nicht erlaubt und nicht überall war das Ratschnen auch zu hören. Dafür bitten wir um Verständnis.
Wir, die BetreuerInnen und Ratschenkinder, hoffen jedoch sehr, dass im nächsten Jahr das Ratschen wieder wie gewohnt stattfinden kann und wünschen allen nachträglich Frohe Ostern und eine gute Zeit!

Bilder vom Ratschen in Patschen

M.E.